Mit „Young Helping Hands“ vor der Kamera

Sie sind unsichtbar. Dabei sind sie keine Seltenheit! – Junge Menschen in Pflegeverantwortung. Die Initiative Young Helping Hands, deren Botschafterin ich seit Kurzem bin, hat es sich zum Ziel gemacht, Kinder und Jugendliche in Pflegeverantwortung ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu holen. Ein Schritt auf dem Weg dahin ist die TV-Dokumentation, die am 24.03. um 17:30 in der ARD ausgestrahlt wird: „Echtes Leben“ heißt die Sendung. Es kommen Menschen zu Wort, die in jungen Jahren Verantwortung für ihre kranken Familienangehörigen übernommen haben. Menschen wie Julika Stich, die Gründerin von Young Helping Hands. Sie und ihre Mitstreiterin Janine Adomeit habe ich beim Dreh am letzten Wochenende endlich persönlich kennen gelernt. Zusammen mit Hanneli Döhner, einer Expertin zum Thema aus Wissenschaft und Praxis, haben wir uns zusammen gesetzt, um die nächsten Schritte der Initiative zu planen. Dabei ging es auch um „Unsichtbar“, den Song, den ich für die Öffentlichkeitsarbeit entwickele. Eine erste Skizze wird im Fernsehen zu hören sein. Ein längeres TV-Format folgt im Sommer, und zeigt dann wohl auch den Mitschnitt eines live-Auftritts mit dem Lied.

Na so was! – Ich dachte, ich komme gestresst nach Hause von einem Tag vor der Kamera. Stattdessen war ich erfüllt und berührt. – Von den tiefen und echten Begegnungen mit diesen engagierten Frauen vor und hinter der Kamera. Und mit einem großen Aha-Erlebnis: In jeder Schulklasse sind durchschnittlich 1-2 Kids, die zu Hause pflegerische Aufgaben übernehmen! Ist das zu fassen!? In jeder Schulklasse! Und keiner weiß es! Und keiner spricht davon!

-Zeit, den gesellschaftlichen Dialog darüber zu eröffnen!

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.